Ein kurzer Zwischenbericht aus dem NAG

Da die Zahl der Fälle in Nepal weiter zunimmt, haben alle Mitarbeiter des NAG zusätzliche Massnahmen ergriffen um die Sicherheit aller Personen zu gewährleisten,die anfälliger für den Virus sind. Zusätzliche Kurse und Aktivitäten wurden fortgesetzt, um alle Kinder in diesen schwierigen Zeiten zu beschäftigen. Auch für die Tagesschüler werden Online-Kurse vorbereitet, damit diese akademisch nicht stehen bleiben. Die Lehrer und der Rest des Schulpersonals werden in den Funktionen des Online-Unterrichts geschult. Wir hoffen, durch Online-Programme bald mit dem Online-Unterricht beginnen zu können um Schüler als auch Personal weiterhin beschäftigen zu können . Dank der NAG-Klinik werden allen Kindern und Angestellten Sicherheitsmassnahmen zur Vermeidung von Ansteckungen sowie Informationen zum Virus und zur Sicherheit beigebracht. Zudem bereiten Kinder Aufführungen wie Tänze und musikalische Darbietungen vor, um sich zu beschäftigen. Nach wie vor weiss  niemand, wie lange der Lockdown in Nepal noch andauern wird.

Wir wünsche allen Menschen in gefährdeten Situationen, dass sie sicher und gesund bleiben!


Jugendliche vertreiben sich die Zeit auch mit Sport und Billard.

Kommentare (0)